Wahlrecht erst ab 18 – warum eigentlich?

Kürzlich urteilte das Bundesverfassungsgericht, dass ein genereller Ausschluss von Vollbetreuten und Schuldunfähigen verfassungswidrig sei. Dies wurde damit begründet, dass ein Wahlrechtsauschluss nur dann erfolgen darf, wenn die ausgeschlossenen Personen „nicht an der Kommunikation zwischen Staatspersonen und Staatsorganen teilnehmen könnten“. Dies bedeutet, dass sie keine Ahnung haben, worum es bei der Wahl eigentlich geht.

Wenn man dies liest, fragt man sich eigentlich nur eins:

Wahlrecht erst ab 18 – warum eigentlich? weiterlesen